Redewendungen für erfolgreiche Gespräche und Diskussionen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Das Potenzial von schlauen Redewendungen

Hast du schonmal jemanden etwas sagen hören, das dich total beeindruckt hat? Waren es vielleicht komplizierte Fremdwörter oder schlaue Redewendungen, die du noch gar nicht kanntest? Hat diese Situation bei dir den Eindruck erweckt, dass dein Gesprächspartner intellektuell und belesen ist?

Dann haben wir jetzt eine gute Nachricht für dich: Das kannst du auch!

Nicht immer fallen uns auf Anhieb die richtigen Worte ein, um unser Gegenüber in Diskussionen und Gesprächen zu beeindrucken. Sprichwörter und Redewendungen sind da eine gute Gelegenheit, das Niveau unserer Argumente anzuheben und gebildet zu wirken.

Wir stellen dir fünf Sätze vor, mit denen du garantiert punkten kannst!

„Alea iacta est“

Kaum eine Sprache schafft es besser, dich intellektuell wirken zu lassen, als Latein. Natürlich solltest du nicht einfach wild mit lateinischen Sprüchen um dich werfen, die niemand versteht. Es lohnt sich aber, ein paar Basics draufzuhaben, die man gut in Gespräche einfließen lassen kann.

Bei „Alea iacta est“ handelt es sich um ein sehr bekanntes Zitat von Caesar. Übersetzt heißt es so viel wie „Die Würfel sind gefallen“, was du vielleicht schon einmal gehört hast. Falls es dir zu unnatürlich vorkommt, lateinische Sätze in ein Gespräch zu bringen, kannst du auch mit der deutschen Variante punkten. Das Sprichwort lässt sich gut in Situation anwenden, in denen eine Entscheidung getroffen wurde oder klar ist, wie ein Ereignis endet.

Tipp: Wenn du das nächste Mal mit deinen Freunden Fußball guckst und es kurz vor dem Abpfiff 3:0 steht, überrasche doch einfach mal mit einem „Alea iacta est“ und schau, wer in eurer Runde die Schlauköpfe sind, die etwas damit anfangen können.

„In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz“

Diese Redewendung ist ein Zitat des Dalai Lamas, das sogar wissenschaftlich belegt wurde. Es handelt sich um den Mood Congruency Effect. So nennen Psychologen ein Phänomen, bei dem unsere Wut unseren Verstand austrickst. Sind wir sehr wütend, verändert sich unsere Wahrnehmung. Wir handeln nicht mehr logisch, sondern emotional und verteufeln alles, was uns in diesem Moment passiert.

Wieso sind diese Informationen nützlich für dich? Weil du im Leben immer wieder in Situationen gerätst, in denen Menschen wütend sind. Mit dem Zitat des Dalai Lamas kannst du dich selbst oder andere daran erinnern, dass die Welt gerade viel schlimmer scheint lässt, als sie wirklich ist.

Tipp: Diese Redewendung mitten in einem Streit deinem Gegenüber hinzuwerfen, könnte provozierend wirken. Wenn sich aber die Gemüter beruhigt haben, teile diese Erkenntnis und du wirst nicht nur weise wirken, sondern vielleicht auch einen sachlichen Rahmen für zukünftige Diskussionen schaffen.

„Was man zu verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht“

Diese Redewendung ist ein Zitat der berühmten Physikerin Marie Curie. Es drückt aus, dass man selbst vor schwierigen Dingen keine Angst haben muss, wenn man ihnen genug Verständnis und Können entgegenbringt.

Das Zitat kann dir in allen Situation und Gesprächen helfen, in denen es um das Lernen und das Bewältigen von schwierigen Aufgaben geht. Nicht nur als gedanklicher Mutmacher für dich selbst, sondern auch als Aufmunterung an andere, an sich selbst zu glauben und nicht vor Herausforderungen zurückzuschrecken. So wirkst du nicht nur empathisch, sondern auch klug und gebildet, weil du eine Nobelpreisträgerin zitieren kannst.

Tipp: Es gibt viele Momente, in denen sich diese Redewendung sehr gut eignet. Zum Beispiel, wenn deine Freundin Angst vor einer schwierigen Klausur hat. Oder wenn du gern Fallschirm springen möchtest, aber sich deine Mutter um dein Leben sorgt.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“

Kaum ein Buch konnte mit so vielen Lebensweisheiten inspirieren wie „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Vor allem das Zitat „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“ berührte Menschen auf der ganzen Welt. Mach von dieser mitreißenden Wirkung Gebrauch und zitiere Antoine de Saint-Exupéry! Mit dieser Redewendung kannst du ausdrücken, dass manche Dinge für den rationalen Verstand nicht zu begreifen sind und wir daher auf unser Herz hören sollten. Klingt das nicht wunderschön?

Tipp: Auf Zitate aus Büchern könnten Rückfragen folgen. Besonders, wenn du mit Menschen sprichst, die sich für Literatur interessieren. Pass also auf, dich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Sonst könnte es passieren, dass du später zurückrudern und zugeben musst, dass du dich mit den Autoren und ihren Werken doch nicht ganz so gut auskennst.

Es wirkt jedoch immer sehr intellektuell, Bezüge auf Weltliteratur herstellen zu können. Unser letztes Sprichwort solltest du dir daher auf keinen Fall entgehen lassen.

„Das war also des Pudels Kern“

Wer kennt sie nicht, die weltberühmte Tragödie „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe. Der Wissenschaftler Heinrich Faust schließt einen Pakt mit dem Teufel Mephisto, um höhere Erkenntnisse über die Welt zu erlangen. Bei dem ersten Zusammentreffen der beiden erscheint Mephisto als schwarzer Pudel und zeigt Faust erst später seine wahre Gestalt als Teufel.

„Des Pudels Kern“ ist eine immer noch häufig benutzte Redewendung, um auf die eigentlichen Aspekte einer Sache hinzuweisen.

Tipp: Diese und ähnliche Redewendungen und Sprichwörter findet ihr im Buch „Redewendungen für Superhirne“, das am XX.XX im BrainBook-Verlag erscheint. Damit könnt ihr nicht nur eure Sammlung an Sätzen erweitern, die Eindruck schinden, sondern auch noch ganz viel lernen! Falls ihr euch schonmal gefragt habt, wieso man in einer schwierigen Zeit eigentlich ausgerechnet die Ohren steifhalten soll, lasst euch dieses originelle und unterhaltsame Buch also nicht entgehen.